Das Wochenende nähert sich mit langen Schritten und die Stadt an der Wupper hält wie immer einiges für Einheimische und Gäste mit verschiedensten Interessen bereit. Wir haben ein paar Highlights für euch zusammengetragen.

IMG_7799von Julia Wessel

Text und Ton

Der heutige Freitagabend bietet geschriebenes und gesungenes Wort zum Zurücklehnen und Lauschen: Im Rahmen der Reihe „Literatur auf der Insel“ ist Andreas Maier ab 19:30 Uhr zu Gast im Café Ada. Eine elfteilige „Ortsumgehung“ seiner Heimat – der Wetterau – soll das Lebenswerk des Autors werden, der akribisch den Schauplatz seiner Kindheit und Jugend beobachtet und vom Kleinen zum Großen hin De- und Rekonstruiert.

Saisonauftakt des Wuppertaler Sinfonieorchesters unter Jun Märkl

IMG_7799
von Julia Wessel

Ein sonniger Sonntagvormittag in Wuppertal. Während die Wahllokale sich füllen, werden die Besucher der Historischen Stadthalle in andere (Klang-)Welten entführt: Das Wuppertaler Sinfonieorchester eröffnet die Saison mit Maurice Ravels Ouvertüre zur geplanten, jedoch nie umgesetzten Oper „Shéhérazade“ – exotisch, bildhaft, gleich einer modernen Filmmusik. In umfangreicher Besetzung – bis hin zu zwei Harfen und einem wahrhaft vollen Streicherklang – öffnet die eingängige Komposition des damals erst 25-jährigen Ravel von der ersten Sekunde an Augen und Ohren der Zuhörer.

Sommerpause. Der Kronleuchter im Opernhaus bestrahlt ein leeres Treppenhaus, das Theater am Engelsgarten schläft. Doch hinter den Kulissen der Wuppertaler Bühnen laufen in allen Sparten die Vorbereitungen auf die neue Spielzeit auf Hochtouren – und der Spielplan verspricht eine mitreißende Melange aus innovativ inszenierten Klassikern und der Zuwendung zu zeitgenössischen Inhalten. Vorhang auf!

IMG_7799
von Julia Wessel